close

Willkommmen auf www.gima-ziegel.de

Für eine optimale Darstellung aller Inhalte bitte die Zoom-Funktion des Browsers benutzen oder in den Vollbildmodus wechseln

zurück

Objektbericht Tschaikowsky-Haus

Foto: Bernd Hiepe

Arche, vertikal gemauert

Tschaikowsky-Haus Karolinenviertel, Hamburg

Fassade
Klinker-Euromodul

Objektbericht
Pressemitteilung
Kein starres Rechteck, dafür ein dezent zum Achteck geformter Grundriss, eine vertikal gemauerte Fassade, prägnante Gauben: Mit wenigen Abweichungen von der Regel des Riegels wird das neue Gemeindehaus einer russisch-orthodoxen Kirche in Hamburg zum unverwechselbaren Stadtbaustein. Der Neubau des „TschaikowskyHauses“ von Heidenreich Springer Architekten greift die Materialität der bestehenden Kirche auf und etabliert an einem verkehrsreichen Ort ein ruhiges Ensemble mit schön gefasstem Vorplatz südwestlich des Hamburger Messegeländes.

Für die russisch-orthodoxe Kirche des Heiligen Johannes zu Kronstadt war es ein Glücksfall: Im Zuge der Zusammenlegung zweier protestantischer Gemeinden auf St. Pauli wurde die evangelische Gnadenkirche im Karolinenviertel frei. Wenige Eingriffe an dem Anfang des 20. Jahrhunderts errichteten wuchtigen Zentralbau genügten, um die Kirche in ein orthodoxes Bethaus zu transformieren. Das bestehende „Haus der Heimat“ – das frühere Gemeindehaus – musste allerdings auf Grund massiver Bauschäden abgebrochen werden. Ergänzend lobte die Gemeinde im Jahr 2010 ein Gutachterverfahren zur Formfindung eines neuen Gemeindehauses aus, das die Berliner Architekten Heidenreich Springer für sich entscheiden konnten. Angelehnt an die biblische Figur der „Arche“ entwarfen sie einen dezent zum Achteck geformten Riegel, der den Tschaikowskyplatz vor der Kirche fasst und dabei vom starken Verkehr der Hauptstraße „Vor dem Holstentor“ abgrenzt. Mit seiner grauen, vertikal gemauerten Verklinkerung und dem anthrazitfarbenen Dachgeschoss nimmt der Neubau Bezug auf Materialität und Farbigkeit der Kirche und konstituiert so ein prägnantes städtebauliches Ensemble.