close

Willkommmen auf www.gima-ziegel.de

Für eine optimale Darstellung aller Inhalte bitte die Zoom-Funktion des Browsers benutzen oder in den Vollbildmodus wechseln

zurück

Objektbericht Mediterraneo Einkaufswelt

Foto: Ulrich Wozniak

Italienische Anleihe

Mediterraneo Einkaufswelt Bremerhaven

Fassade
Klinker-Euro-Modul

Pressemitteilung
Das Mediterraneo, ein Einkaufszentrum in Bremerhaven zwischen Klimahaus und Atlantic-Hotel SailCity gelegen, entstand im Rahmen des Masterplans der Bremerhavener Entwicklungsgesellschaft Alter/Neuer Hafen nach den Plänen der Architekten WGK Planungsgesellschaft mbH, Hamburg.
Das gesamte Entwicklungsgebiet umfasst knapp 40 ha; davon gut ein Viertel Wasserfläche. Keine künstliche Erlebniswelt war hier gewollt, sondern Stadtentwicklung als authentischer Ausdruck einer Hafenstadt mit maritimer Geschichte.


Mediterranes Flair im Inneren
Ein ganzjährig sommerlicher Himmel überwölbt die vielen kleinen Häuser, dicht an dicht aufgereiht entlang der gepflasterten Ladenstraße, rhythmisiert durch Biegungen, Tordurchgänge und Plätze. Das südländische Flair dieser nachgebildeten italienischen Kleinstadt dient als Kulisse für die mediterrane Mall in diesem Einkaufszentrum im küstennahen hohen Norden. Zusammen mit dem »Klimahaus 8°-Ost« und dem »Atlantic-Hotel SailCity« bildet das Mediterraneo in Bremerhaven eine bauliche Einheit zwischen dem alten Hafen im Osten und der Weser im Westen, bzw. dem Schifffahrtsmuseum im Süden und dem Neuen Hafen im Norden. Mittelmeer und Nordsee treten hier in eine Symbiose, die nicht zuletzt auch materialbestimmend war.

Sturm- und wetterfest nach Außen
Großformatige Klinker strukturieren die im übrigen lang gestreckten, flächigen und nur wenig gegliederten Aussenfassaden und übernehmen zugleich eine verbindende Sockelfunktion für das Ensemble, das von dem glasdominanten Hotelbau und der gläsernen Kuppel des Mediterraneo weit überragt wird. Die Bodenhaftung dieses sehr flachen Klinkerbaus wird dabei durch rötliche (Farbbezeichnung: Cosenza), horizontal verlaufende Streifen im unteren Drittel des leuchtend gelben Mauerwerks zusätzlich verdeutlicht. Dieses ornamentale Detail wiederholt sich dann im oberen Bereich, der sich damit als räumlich zurückgesetztes Staffelgeschoss zu erkennen gibt. Die helle Grundfarbe der Klinker, ein Euro-Modul mit den Abmessungen 365/90/240 mm der Herstellerfirma Girnghuber GmbH (GIMA), Marklkofen, vermauert als wärmegedämmte und hinterlüftete vorgestellte Fassade, ist aus zwei Gelbtönen gemischt (Farbbezeichnungen des Herstellers: Rigali und Vidor ): mediterranes Einkaufsflair am Nordseestrand. Für die verschiedenen Ecken zwischen 81,7° und 112,0°, ebenso wie für die fachgerechten Attikaausbildungen wurde zusätzlich eine Vielzahl von Formsteinen produziert und verarbeitet.
close WICHTIGER HINWEIS
Die Veröffentlichung von Pressetexten ist nur unter Beachtung unserer Nutzungsbedingungen zulässig. Die Nutzung in Pressetexten erhaltener Fotografien ist nur zulässig, wenn der Fotograf an der Fotografie benannt wird oder – sofern dies aus technischen Gründen nicht möglich ist – die Benennung des Fotografen in sonstiger Weise durch eine entsprechende Verknüpfung mit der Fotografie sichergestellt wird. Sollten Sie die enthaltenen Bilder in höherer Auflösung benötigen, senden Sie eine kurze E-Mail an die unten genannte E-Mail Adresse. Bitte lassen Sie uns ein Belegexemplar Ihrer Veröffentlichung zukommen, postalisch oder via E-Mail an:

Girnghuber GmbH
Ludwig-Girnghuber-Straße 1
84163 Marklkofen
marketing@gima-ziegel.de
OK, EINVERSTANDEN
Diese Website verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne durch die Cookie-Einstellungen Ihres Internet-Browsers die Cookies zu blockieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.
OK, verstanden