Verstärken
Sie unser
Team.

Jetzt bewerben

Wir freuen uns auf Sie

Wir möchten unsere Qualität und unseren Service stets verbessern. Dazu gehört natürlich auch ein starkes Team. Für GIMA als Arbeitgeber ist es wichtig, seine Mitarbeiter langfristig zu binden und wichtiges Know-How aufzubauen. Wir freuen uns über Bewerbungen für unsere Azubi-Stellen ebenso wie für Stellen in unserer Produktion.

Ausbildungsstellen

Die Girnghuber GmbH in Marklkofen beschäftigt aktuell 300 Mitarbeiter. Als familiengeführtes Unternehmen legt man hier sehr viel Wert auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter und das Engagement jedes einzelnen. Für den langfristigen Erfolg behält man natürlich auch stets den Nachwuchs im Auge.

Wir bilden aus in den Berufen:

  • Industriekeramiker/in
  • Industriemechaniker/in
  • Elektroniker/in für Betriebstechnik
  • Bauzeichner/in Ingenieurbau
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement sowie
  • Industriekaufmann/-frau.

Bewerbungsende ist immer der Februar vor Beginn des ersten Ausbildungsjahres. Ausbildungsstart ist jeweils der 1. September.

Stellenangebote

Aktuell suchen wir für unser Werk

MAURER/BAUFACHARBEITER (M/W/D)

ANLAGENBEDIENER (M/W/D)

STAPLERFAHRER (M/W/D)

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an folgende Adresse:

Girnghuber GmbH
Ludwig-Girnghuber-Straße 1
84163 Marklkofen

Ansprechpartnerin:
Andrea Burkl
Tel: 08732 24 140
burkl@gima-ziegel.de

Hier finden Sie unsere Datenschutzhinweise speziell für Bewerbungen.

Arbeiten bei GIMA

Erfahren

Interview mit Moritz Schindlbeck

Moritz Schindlbeck hat vor 10 Jahren seine Ausbildung bei GIMA begonnen. Nach mehreren Weiterbildungen ist er nun Assistenz der technischen Leitung von GIMA.
Im Interview erfahren Sie, was GIMA für einen Mehrwert für Auszubildende und Mitarbeiter bietet und welche Vorteile es hat in einem mittelständischen Unternehmen zu lernen und zu arbeiten.

GIMA: Was hat dich vor 10 Jahren dazu bewegt, bei GIMA deine Ausbildung zu absolvieren und wie ist dein Werdegang?

Moritz Schindlbeck: Zunächst habe ich bei GIMA ein Schülerpraktikum absolviert und war hier von der Vielzahl an abwechslungsreichen Aufgaben, die das Elektriker-Team bei GIMA selbst bewältigt, total begeistert. Daher startete ich hier meine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik. Im Anschluss entschloss ich mich zunächst zu einer Weiterbildung zum Staatlich geprüften Elektrotechniker und darüber hinaus im Herbst 2018 für eine Fortbildung zum „Technischen Betriebswirt“. Seit dem erfolgreichen Abschluss assistiere ich nun stellvertretend unserem technischen Betriebsleiter.

 

GIMA: Welche Ausbildungsberufe gibt es generell und was macht GIMA zu einem tollen Ausbildungsbetrieb?

Moritz Schindlbeck: Das Unternehmen bildet im technischen Bereich sowie im Vertriebs- und Verwaltungsbereich aus. Die konkreten Berufe, in denen  wir ausbilden, sind: Industriekeramiker / -in, Kaufmann / -frau für Büromanagement, Industriekaufmann / -frau, Industriemechaniker / -in, Elektroniker / -in für Betriebstechnik sowie Bauzeichner/in.

Die Ausbildungsberufe bei GIMA sind allesamt sehr abwechslungs- und lehrreich. Dies erreichen wir dadurch, dass pro Ausbildungsjahr und Berufszweig meist nur ein Azubi eingestellt wird, auf die bzw. den sich unsere Ausbilder dann konzentrieren können. Unser Ziel ist es außerdem jeden Azubi nach der Ausbildung in den Betrieb zu übernehmen, egal ob in der Abteilung, in welcher er oder sie ausgebildet wurde oder in einem anderen spannenden Bereich.

 

GIMA: Welche Möglichkeiten der Weiterbildung gibt es bei GIMA?

Moritz Schindlbeck: Wir als Firma möchten unsere Qualität und unseren Service stets verbessern. Dazu gehört natürlich auch ein starkes Team. Werden neue Führungskräfte, Abteilungsleiter oder Werksleiter gesucht, deckt man  den Bedarf  in der Regel mit eigenem Personal ab. Das hat Vorteile für die Firma, aber auch für unsere Mitarbeiter, die sich beruflich entwickeln wollen. Oft ist der nächste Schritt gepaart mit  relevanten Weiterbildungen, um gewisse Führungskompetenzen zu erlangen. So ist es bei uns gerne gesehen, wenn sich Mitarbeiter für einen Lehrgang zum Meister, Techniker oder Fachwirt anmelden. Danach kann man bei Interesse auch noch einen Betriebswirt oder den Technischen Betriebswirt nachlegen.

 

GIMA: Welche Stellen gibt es generell häufig zu besetzen?

Moritz Schindlbeck: Neben unseren Ausbildungsplätzen bieten wir  auch noch einige Arbeitsplätze in unserem Werk an, z.B. als Anlagenbediener oder Baufacharbeiter. Hier ist für GIMA als Arbeitgeber wichtig, seine Mitarbeiter langfristig zu binden und wichtiges Know-How aufzubauen. Neben einem fairen Gehalt gibt es weitere Zusatzleistungen wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld sowie vermögenswirksame Leistungen. Die Aufgaben sind vielfältig und abwechslungsreich. Vor allem aber hat man die Möglichkeit, langfristig Teil eines erfolgreichen Unternehmens des Mittelstands zu werden. Auch in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten hat sich die Firma als krisensicher gezeigt. So konnten wir  beispielweise während des Lock-Downs unsere Produktion ohne die Einführung von Kurzarbeit weiterführen. Bei Interesse sind aktuelle Stellenangebote immer auf unserer Website zu finden. Wir freuen uns immer über motivierte neue Kollegen!